MENU
816
0

Berlin – Paris – Germania

Den meisten von uns ist die Fotocollage bekannt: scheinbar willkürlich ausgewählte Bilder werden so zusammengesetzt, dass sie einen neuen Sinn ergeben. Bis heute ist diese Technik in vielen Bereichen der Kunst und des Designs vertreten. Doch wie sahen ihre Ursprünge aus? Wie hat sie sich entwickelt? Wie war der Zeitbezug?

„Ce n’est pas la colle qui fait le collage. (Es ist nicht der Kleber, der die Collage macht.)“ Max Ernst

In meiner Bachelorarbeit schicke ich Interessierte direkt dorthin und lasse sie in die Zentren der Dada-Collage, der Surrealismus-Collage und der Politischen Fotomontage eintauchen.

Konzipiert ist meine Arbeit als Virtual Reality Rundgang. Die Betrachter bewegen sich nicht durch die klassische „White Box“, sondern die virtuelle Ausstellung selbst ist eine begehbare Collage.

Michael Strasser
Michael Strasser

Geboren am 7. September 1990 in Münchberg • 2010 Abitur am Gymnasium Münchberg • 2011 Zivildienst am Klinikum Münchberg • seit 2012 Designstudium an der Technischen Hochschule Nürnberg • September 2014 - Februar 2015 Praxissemester 3D/Compositing bei Mainworks, München